Remote X


︎ English Version

Seit 2013 arbeite ich als Soundesignerin bei den ortsspezifischen Produktionen Remote X von Rimini Protokoll.

Geleitet von einer künstlichen Stimme, wie man sie von Navigationssystemen kennt, bricht eine Gruppe von 50 Menschen, ausgestattet mit Kopfhörern, in die Stadt auf. Die Begegnung mit der Künstlichen Intelligenz verleitet die Gruppe zum Selbstversuch. Wie können wir gemeinsam Entscheidungen treffen? Wem folgen wir, wenn wir uns von einem Computerprogramm leiten lassen? 50 Menschen beobachten sich gegenseitig, treffen individuelle Entscheidungen und sind doch immer Teil einer Gruppe. Remote X stellt die Frage nach Künstlicher Intelligenz, Big Data und unserer eigenen Vorhersagbarkeit.

Das Projekt wurde weltweit in über 40 Städten adaptiert. In jeder Stadt entsteht ein individuell auf den Stadtraum abgestimmter Soundtrack aus Text, Fieldrecordings und Musik.


Konzept, Skript und Regie: Stefan Kaegi
Skript und Regie vor Ort: Jörg Karrenbauer, Anton Rose
Sound Design Konzept: Nikolas Neecke
Sound Design vor Ort: Nikolas Neecke, Ilona Marti,
Ekaterina Reshetnikova, Peter Breitenbach, Karolin Killig,
Tobias Koch, Jascha Dormann
Dramaturgie: Aljoscha Begrich, Juliane Männel
Produktionsleitung: Epona Hamdan
Fotos: Remote Teipeh / Lafun Photography