Foto © Timo Post (Audiodrom, 2012)
︎ English Version

Über mich

Seit 2012 entwickele ich Audio Performances (und Workshops), die meist im öffentlichen Raum und gleichzeitig in intimen Settings stattfinden. In ihnen experimentiere ich mit Wahrnehmung, Irritation und Bewegung und zeige ungewohnte Perspektiven auf alltägliche Umgebungen. Als Sounddesignerin begleite ich Audio Performances, Audiowalks und Theaterstücke mit Fokus auf Interaktion und öffentlicher Raum. Als Grafikdesignerin verleihe ich sozialen, kulturellen und kreativen Gefügen visuelle Freude und Orientierung, in Form von Büchern, Broschüren und anderen Printmedien.

Bio

Ilona Marti (*1984 in Basel) ist Audiokünstlerin, Sound- und Grafikdesignerin. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte an der Zürcher Hochschule der Künste (Trends and Identity) und an der Weißensee Kunsthochschule Berlin (Visuelle Kommunikation).

Ihre eigenen Audio-Performances wurden beim B_Tour Festival und dem Performing Arts Festival in Berlin, beim Sonohr Festival (Bern), sowie in Tel Aviv/Jaffa, Krasnodar (Ru) und Odessa (Ukr) gezeigt. Als Sounddesignerin arbeitete sie bei Remote X von Rimini Protokoll (33 Gastspiele, 2013-2020) und Stimmen vom Bahnhof Zoo (querstadtein, 2020). Als freie Grafikdesignerin war sie bei beier-wellach projekte, Neulant van Exel, Rimini Protokoll, Claudia Schramke und dem Gorki Theater tätig.

︎ CV (PDF)